Über die WKM

Was ist die WKM?

Die WKM e.V. ist die Vereinigung von Professoren deutscher, österreichischer und schweizerischer Universitäten, die als Institutsleiter oder als Leiter von Fachgebieten oder Lehrstühlen auf dem Gebiet der Kraftfahrzeug- und/oder Motorentechnik tätig sind oder waren.
Die WKM wurde 1997 gegründet. Ihr erster Vorsitzender war Prof. Ulf Essers, der damalige Leiter des Instituts für Verbrennungsmotoren und Kraftfahrwesen der Universität Stuttgart.

Geschäftsgrundlage und Vereinsregister

Geschäftsgrundlage der WKM ist ihre Satzung. Die Gesellschaft hat ihren Sitz in Berlin und ist beim Amtsgericht Charlottenburg unter der Nr. 17194 NZ ins Vereinsregister eingetragen. Die Geschäfte des Vereins werden von den Mitgliedern des Vorstands an ihren Dienstorten geführt.

Aufgaben und Ziele der Gesellschaft

Zweck der WKM ist die Förderung von Wissenschaft und Forschung, von wissenschaftlicher Lehre, Studium und Heranbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses auf dem Gebiet der Kraftfahrzeug- und Motorentechnik.
Die WKM bietet sich an als Gesprächspartner für Industrie und Verbände in zentralen Fragen der Ausbildung des Ingenieurnachwuchses für die Fahrzeug-, Motoren- und Zulieferindustrie.

Organ der WKM

[Cover: AaET]

Das Organ der WKM ist das Fachjournal „Automotive and Engine Technology (AAET)“, welches gemeinsam mit dem Springer Verlag herausgegeben wird. Die Mitglieder der WKM unterziehen die dort eingereichten Journal-Beiträge einem Peer-Review. Es besteht die Möglichkeit, dass ausgewählte Beiträge des Fachjournals in der Automobiltechnischen Zeitschrift (ATZ) oder Motorentechnischen Zeitschrift (MTZ) in ggf. gekürzter Form zweitveröffentlicht werden. Beitragseinreichungen sind jederzeit online möglich.